Was macht einen guten Baby-Schnuller aus?

Ein Schnuller wirkt auf das Baby beruhigend und kann als praktische Einschlafhilfe dienen.


Nuckeln und Saugen gehört zum Leben von Babys dazu. Ob ein Schnuller notwendig ist, entscheiden die Eltern. Wichtig ist, dass der Schnuller in Form und Größe für den Mund des Kindes geeignet ist. Ein guter Schnuller verfügt über einen Ring, mit dem er am Jäckchen festgebunden werden kann, damit er nicht auf den Boden fällt.


Häufig stellt sich die Frage, ob man einen Schnuller aus Latex oder aus Silikon verwenden soll. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile: Latex ist zum Beispiel reiß- und zugfester als Silikon. Es ist außerdem ein Naturmaterial und fühlt sich angenehm weich an. Latex wird aber schneller porös und muss alle vier bis sechs Wochen ausgetauscht werden.


Silikon-Schnuller werden aus Kunststoff hergestellt und halten einiges aus. Dafür sind sie aber weniger elastisch als Latex. Bei einem Riss besteht die Gefahr, dass ein Stück abbricht und verschluckt wird. Es gibt sie nur in den kleinen Größen. Wenn Babys ihren ersten Zahn haben, sind Latex-Schnuller die bessere Wahl.


Mehr zum Thema erfahren Sie hier.


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen